23. Januar – Mobilitäts-Talk im Mühlencafé

Paderborn war lange Zeit Autostadt. Aber Paderborn – wie auch viele andere Städte – steht unter Druck aufgrund zu hoher Belastungswerte der Atemluft.
Das erfordert einen Richtungswechsel, Umdenken und neue Konzepte. Radwege und ÖPNV werden ausgebaut, neue Leasing-Konzepte für E-Bikes pushen die Rad-Nutzung, Ladesäulen ermöglichen den problemlosen Zugang für –möglichst kleine- E-Fahrzeuge.

Die Präferenz der Bürgerinnen und Bürger bewegt sich weg vom Auto mit Verbrennungsmotor hin zu neuen Formen der Fortbewegung.

Wo steht Paderborn in seiner Entwicklung bei urbaner Mobilität? Wie reagiert die Stadt auf die veränderten Fortbewegungs-Gewohnheiten ihrer BürgerInnen?
Was bieten Unternehmen des Paderborner Landes an, um die Nachfrage nach neuer Mobilität zu befriedigen?

Fragen, die beim Mobility Talk im Mühlencafé intensiv diskutiert werden —  mit den BürgerInnen des Paderborner Landes und auf dem Panel von

  • Harald Bock, Stadt Paderborn (Stadtplanungsamt)
  • Peter Bronnenberg, Padersprinter (Geschäftsführer)
  • Clifford Sartori, Artega Delbrück (Head of Marketing & Sales)
  • Sven-Ulrich Schneider, SMAFO (Gründer & GF)

Moderation: Willi Ernst (Gründer und Vorstand der Biohaus-Stiftung)

Der Mobility-Talk wird organisiert von der Biohaus-Stiftung als ein erster lokaler Aufschlag, weitere Folge-Events auf Landesebene sind in Vorbereitung.